SoliNaR bei ZeBuS e.V. Tel: 030-68 08 44 63 / -64

Über uns

Die Solidarische Nachbarschaft im Richardkiez ist ein Raum für Begegnung. Wir möchten Menschen aus dem Kiez, aus Berlin und aus der Welt zusammenbringen. Mit Angeboten, die für alle zugänglich sind, wollen wir die Kommunikation zwischen Menschen ermöglichen, die sonst keine Berührungspunkte haben.

Wir wollen die kreativen Potentiale im Richardkiez fördern, Möglichkeiten der Teilhabe an Kultur und Stadtentwicklung schaffen und die Solidarität in unserem Kiez stärken. Die SoliNaR ist offen für alle, ob mit oder ohne Migrationshintergrund, Geflüchtete oder neu zugewanderte Familien, alleinerziehende Mütter und Väter und SeniorInnen.

Wir sind ein kleines Team, das sich mithilfe Förderung durch die Bundesrepublik Deutschland und das Land Berlin im Rahmen des Programms “Zukunftsinitiative Stadtteil II”, Teilprogramm “Soziale Stadt” und der Unterstützung unseres Trägers ZeBuS e.V. für den interkulturellen Austausch einsetzt.

Wir begegnen allen Menschen vorurteilsfrei mit der gleichen Anerkennung und Wertschätzung, unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion, Weltanschauung, politischer Gesinnung, Behinderung, Alter und sexueller Orientierung.

Unser Handeln ist von dem Grundsatz geleitet, aus der Vielfalt und Verschiedenartigkeit des Einzelnen einen Nutzen für alle zu ziehen. Wir sind parteipolitisch unabhängig und zählen Chancengleichheit, Solidarität, Humanität und Transparenz zu den Grundwerten, die den Rahmen unserer Bildungsarbeit bilden.

Suppe

Jeden Dienstag laden wir zur Suppenküche. Zum Selbstkostenpreis können sich die Nachbarinnen und Besucher des Richardkiez  bei uns treffen, gemeinsam essen und sich kennenlernen.

×
X